Einsatzberichte

07.12.2016 19:30

Hannover Döhren

Niedersachsen

Küchenbrand

Aus bisher ungeklärter Ursache entzündeten sich Einrichtungsgegenstände in der Küche. Trotz fehlender Rauchwarnmelder bemerkten Nachbarn den Brand und alarmierten die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand.

Am Mittwoch, den 07.12.2016 gegen 19:30 Uhr ist auf der Leineinsel im Stadtteil Döhren ein Feuer in einer Küche ausgebrochen. Aufmerksame Nachbarn des Mehrfamilienhauses Am Brückenhaus bemerkten den Brandgeruch im Treppenraum und alarmierten die Feuerwehr. Die Anfahrt der Rettungskräfte war durch einen eingefrorenen Sperrpfosten und einigen falsch parkenden Pkw’s stark behindert. Dennoch verhinderten die Einsatzkräfte Schlimmeres. Die Wohnungstür der betroffenen Wohnung im zweiten Obergeschoss musste gewaltsam geöffnet werden. Nachdem die Feuerwehrleute die Wohnung durchsucht hatten und sich keine Person darin befand, wurde der Entstehungsbrand gelöscht und die Wohnung mittels Druckbelüfter belüftet. Als die Mieterin während des Feuerwehreinsatzes wieder eintraf, wurde sie durch die Einsatzkräfte betreut und konnte später glücklicherweise in der Wohnung verbleiben. Ein größerer Sachschaden konnte durch die aufmerksamen Anwohner und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr vermieden werden.

Die Feuerwehr war mit 23 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Die Schadenhöhe kann derzeit nicht beziffert werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz war gegen 21.30 Uhr beendet.

Feuerwehr Hannover

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 745

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer