Einsatzberichte

08.12.2016 09:29

Düsseldorf Urdenbach

Nordrhein-Westfalen

Brennende Remise - Feuerwehr verhindert ein Übergreifen auf weitere Gebäude

Das Feuer in einem Geräteschuppen drohte auf einen Anbau überzugreifen. Die Feuerwehr war nach sechs Minuten vor Ort und konnte den Brand schnell löschen. Es wurde niemand verletzt.

Am heutigen Donnerstagvormittag erreichte die Feuerwehr einen Notruf aus Urdenbach. "Ein Geräteschuppen in dem Holz gelagert wird hat Feuer gefangen", teilte die Anruferin dem Leitstellendisponenten mit. Daraufhin wurden die Einsatzkräfte der Feuerwache Frankfurter Straße, Werstener Feld und die Freiwillige Feuerwehr Garath zum Einsatzort entsendet.

Beim Eintreffen drohte das Feuer von der Remise auf einen direkt angrenzenden Anbau des Wohnhauses überzugreifen. Der Einsatzleiter ließ durch zwei Löschtrupps die Flammen im Dachbereich zurückdrängen. Schnell konnte eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Da sich das Feuer bereits durch die Zwischendecke zum Anbau seinen Weg gebahnt hatte, mussten Teile des Daches zwischen Anbau und Geräteschuppen mithilfe einer Kettensäge geöffnet werden. Die Glutnester im Dachbereich konnten ebenfalls schnell abgelöscht werden.

Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Anbau vom Brandrauch befreit. Nach einer Stunde konnte der Einsatzleiter "Feuer aus" an die Leitstelle melden.

Die Ermittlung zur Brandursache hat die Kriminalpolizei aufgenommen. Für die 26 Feuerwehrleute war der Einsatz nach 90 Minuten beendet. Der Einsatzleiter schätzt den Schaden auf 30.000 Euro.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1190

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer