Einsatzberichte

23.12.2016 04:40

Wolgast Vorpommern-Greifswald

Mecklenburg-Vorpommern

Wohnungsbrand und eine gefähriche Körperverletzung

In Wolgast ist es am Freitagmorgen, 04:40 Uhr, in der Chausseestraße zum Brand in einem Vierfamilienhaus gekommen. Das Feuer brach in einer der zwei Wohnungen im Obergeschoss aus.

Der 20-jährige Mieter der Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandes nicht anwesend, er wird aber bereits als Geschädigter durch die Polizei gehört. Der 55-jährige Nachbar musste wegen der starken Rauchentwicklung mittels Drehleiter aus der Wohnung gerettet werden. Auch eine 26-jährige Frau wurde mit ihrem Kleinkind aus ihrer Wohnung im Erdgeschoss geholt. Die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, ist nicht mehr bewohnbar. Auch die anderen Wohnungen wurden wegen des Rauches und des Löschwassers beschädigt. Der Mann musste wegen einer nicht auszuschließenden Rauchgasvergiftung zur stationären Beobachtung in das Krankenhaus gebracht werden.

Die bisherigen Ermittlungsergebnisse des Kriminaldauerdienstes der Polizeiinspektion Anklam lassen den Schluss zu, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Zur Klärung der genauen Brandursache wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen. Die Polizei geht ersten Hinweisen zu Tatverdächtigen nach.

Zudem stellen die Ermittler einen möglichen Zusammenhang zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem nur wenige hundert Meter entfernten Parkplatz am Nettomarkt her. Zwei Frauen im Alter von 35 und 38 Jahren warteten dort gegen 04:45 Uhr auf ihre Mitfahrgelegenheit zum Arbeitsplatz, als plötzlich zwei junge Männer auf sie herantraten und die 35-jährige Frau zur Herausgabe von Zigaretten aufforderten. Danach sah sich die Geschädigte einem Angriff ausgesetzt, der zu Verletzungen im Gesicht und starkem Nasenbluten führte.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 509

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer