Einsatzberichte

30.12.2016 19:30

München

Bayern

ausgedehnter Zimmerbrand


15740910_1290310947698911_5885252357988993176_n.jpeg

Ein ausgedehnter Zimmerbrand in der Innenstadt verursachte einen mehrstündigen Einsatz der Feuerwehr München, wobei ein Bewohner und ein Feuerwehrmann leicht verletzt wurden.

Bei der Leitstelle München gingen unzählige Notrufe ein, wonach eine sehr starke Rauchentwicklung in der Paul-Heyse-Straße wahrnehmbar sei. Aufgrund dessen wurde ein Löschzug der Berufsfeuerwehr an die gemeldete Adresse beordert. Die Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass es sich um einen Zimmerbrand in einem mehrstöckigen Wohngebäude handelt.  Nach kürzester Zeit waren Flammen aus dem Fenster sichtbar. Deshalb wurden weitere Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr nachgefordert.

Die Feuerwehrmänner gingen, geschützt durch Atemschutzgeräte zum Innenangriff vor. Nach ausgiebigen Löschmaßnahmen war das Feuer nach etwa einer Stunde gelöscht. Die angrenzenden Wohneinheiten mussten durch die Einsatzkräfte teilweise gewaltsam geöffnet und kontrolliert werden.

In einem Großraumrettungswagen der Feuerwache Pasing konnten sich 24 Anwohner während der Löschmaßnahmen im „Warmen“ aufhalten. Aufgrund der Intensität des Feuers war weit bis in die Innenstadt Rauch und Brandgeruch wahrnehmbar. Das betroffene Wohnhaus musste abschließend mit Hochleistungslüftern ausgiebig belüftet werden. Ein Bewohner musste mit einer leichten Rauchgasintoxikation von einem Rettungswagen versorgt und in ein Münchner Klinikum gebracht werden. Auch ein Feuerwehrmann zog sich bei dem Einsatz leichte Verbrennungen im Gesicht zu und wurde daraufhin in einer Klinik behandelt.

Zur Ermittlung der Brandursache hat das Fachkommissariat der Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird auf etwa 90.000 Euro geschätzt.

Feuerwehr München

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 634

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer