Einsatzberichte

06.01.2017 14:08

München Olympiasee

Bayern

Im Eis eingebrochen

Heute Nachmittag sind zwei Personen im Olympiasee eingebrochen. Das Kind der beiden blieb zum Glück auf der Eisfläche.
Eine Touristenfamilie betrat mit ihrem 8 Jahre alten Kind die Eisfläche des Olympiasees zwischen der Schwimmhalle und dem Olympiastadion. Unter dem Gewicht der Eltern brach plötzlich die Eisdecke ein. Die 39-Jährige Mutter und der 40 Jahre alte Vater stürzten in das eiskalte, zum Glück nur hüfttiefe Wasser. Das Kind blieb erschrocken auf der Eisfläche zurück. Passanten alarmierten umgehend die Rettungskräfte, welche mit einem Großaufgebot zur Einsatzstelle eilten. Zeitgleich liefen weitere Ersthelfer zu einem Rettungspunkt und holten die dort angebrachte Leiter. Damit retteten sie die beiden unterkühlten Personen aus dem Wasser. Sie wurden umgehend in zwei Rettungswagen verbracht und dort erstversorgt. Anschließend wurden sie zur weiteren medizinischen Abklärung zusammen mit ihrem Kind in eine Münchner Klinik transportiert.

Die Feuerwehr weist nochmals auf die Gefahren beim Betreten von Eisflächen hin. Aufgrund der bisher wenigen kalten Temperaturen sind die Eisflächen noch nicht tragfähig. Eine tragfähige Eisschicht sollte mindestens 15cm betragen.

Weitere Informationen hierzu finden sie unter folgendem Link: https://www.muenchen.de/…/Tipps-Freizeit-und-Feiern/Eis.html

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 557

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer