Einsatzberichte

07.02.2017 05:12

München

Bayern

Kabeltrommel verursacht starke Rauchentwicklung

In den frühen Morgenstunden hat sich eine aufgewickelte Kabeltrommel so stark erhitzt, dass sie ein Café und das angrenzende Treppenhaus stark verrauchte.

Ein Bewohner eines fünfstöckigen Gebäudes stellte fest, dass es in seiner Wohnung nach Brandrauch riecht. Bei dem Blick ins Treppenhaus stellte er eine Rauchentwicklung fest. Darauf hin alarmierte er die Feuerwehr München. Der Mitteiler erwartete die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle. Ein Trupp mit schwerem Atemschutz lokalisierte den Brandherd, in dem Café im Erdgeschoss. Nach kurzer Zeit löschten sie die Flammen. Eine aufgewickelte Kabeltrommel, an der mehrere Verbraucher angeschlossen waren, brannte. Zum Lüften der Räumlichkeiten und des Treppenhauses kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz. Durch die starke Rauchentwicklung mussten alle Wohnungen kontrolliert werden.

Der Besitzer des Cafés kann derzeit seinen Betrieb nicht aufnehmen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro.

Feuerwehr München

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 340

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer