Einsatzberichte

10.02.2017 07:59

München Ostbahnhof

Bayern

Rauchende S-Bahn behindert Berufsverkehr

Während der Anfahrt, in Richtung Ostbahnhof hat der Lokführer einer S-Bahn, eine leichte Rauchentwicklung an seinem Zug bemerkt und die Leitstelle der Deutschen Bahn informiert. Diese wiederum alarmierte sofort die Feuerwehr.

Am Ostbahnhof forderte der Fahrer die Fahrgäste auf die Bahn und den Bahnsteig umgehend zu verlassen. Schnell konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr eine überhitzte Achse als Grund der Rauchentwicklung ausmachen. In Abstimmung mit dem DB-Notfallmanager wurden die Gleise 2, 3 und 4 gesperrt. Nun konnte die Achse mit einem C-Rohr gekühlt werden und anschließend unter Begleitung eines Trupps der Feuerwehr auf ein Abstellgleis verfahren werden.
Fahrgäste waren zu keiner Zeit in Gefahr.

Der Einsatz der Feuerwehr dauert rund eine Stunde. In diesem Zeitraum konnte der S-Bahnverkehr nur eingeschränkt stattfinden, sodass es zu Verzögerungen im morgendlichen Bahnverkehr, speziell auf der Stammstrecke kam.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1421

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer