Einsatzberichte

21.02.2017 13:20

Werne Stockum Unna

Nordrhein-Westfalen

Gartenhausbrand droht auf Gebäude überzugreifen

Am heutigen Dienstagmittag wurde um 13:20 Uhr der Löschzug Stockum der Freiwilligen Feuerwehr Werne zu einem Gartenhausbrand in den Platanenweg nach Stockum gerufen.

Nachbarn hatten den Brand des an dem Haus angebauten Gartenhauses bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Eigentümer befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Inneren des Gebäudes und aßen zu Mittag. Sie hatten nichts vom Brand mitbekommen und konnten sich unverletzt im Freien in Sicherheit bringen. Nachbarn unternommen beim Eintreffen der Feuerwehr bereits erste Löschversuche mit dem Gartenschlauch.

Aufgrund des Einsatzstichwortes wurde zur Unterstützung ebenfalls der Löschzug aus Werne alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war die Rauchwolke von weitem sichtbar. Da das Feuer auf das Wohnhaus überzugreifen drohte, erhöhte um 13:24 Uhr der zuerst eintreffende Einsatzleiter Thomas Temmann und gleichzeitig Leiter der Werner Feuerwehr, das Einsatzstichwort auf Feuer 3.

Vor Ort gingen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz mit zwei C-Rohren zur Brandbekämpfung vor. Mit einer so genannten Riegelstellung wurde von beiden Seiten das Feuer mit Hohlstrahlrohren bekämpft und somit das Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl des Wohnhauses verhindert.

Auf Rückfrage des Einsatzleiters ob im Gartenhaus Gasflaschen lagern würden, gaben die Eigentümer widersprüchliche Aussagen. Ein Trupp öffnete daraufhin mit Brechwerkzeug gewaltsam das verschlossene Gartenhaus. Im Inneren des Gartenhauses wurde eine 12,5kg Gasflasche gefunden und daraufhin diese ins freie gebracht.

Aufgrund der Hitze zerplatzte ein Kellerfenster am Gebäude. Die Kellerbereiche wurde daraufhin kontrolliert und sichergestellt, das sich dort das Feuer nicht ausbreiten konnte. Nach kurzer Zeit hatten die zwei Trupps das Feuer unter Kontrolle. Mit der Wärmebildkamera wurden versteckte Glutnester gesucht. Mit dem Einreißharken öffnete ein Trupp die Dachhaut des Überstandes um versteckte Glutnester unter den Dachpfannen abzulöschen.

Im Einsatz waren 25 freiwillige Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Werne. Des Weiteren am Einsatz beteiligt waren die Polizei, der Rettungsdienst und der Notarzt aus Werne. Einsatzende war um 15Uhr. Eine Gruppe aus Stockum blieb mit einem Fahrzeug zur Brandwache noch am Einsatzort.

Freiwillige Feuerwehr Werne

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 207

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer