Einsatzberichte

27.02.2017 08:17

Raunheim

Hessen

Schwerer LKW Verkehrsunfall fordert Rettungskräfte

Am Montagmorgen alarmierte die Leitstelle Groß-Gerau um 08:17 Uhr die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Raunheim zu einem schweren Verkehrsunfall auf die BAB 3 Anschluss Raunheim Richtung Wiesbadener Kreuz. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein LKW auf einen anderen LKW auf, wodurch der Fahrer in seinem Fahrzeug massiv eingeklemmt wurde.

Das völlig deformierte Fahrzeug musste von zwei Seiten mit mehreren hydraulische Rettungsgeräten geöffnet werden. Mit Unterstützung der Feuerwehr Hattersheim, die sich auf der Rückfahrt von einem Einsatz auf der A3 am Wiesbadener Kreuz befand, sowie der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main wurde eine Rettungsaktion gestartet, um den schwerstverletzten Fahrer befreien zu können. Zur Stabilisierung der Fahrzeugkabine kam der Feuerwehrkran der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main zum Einsatz, der mit Hilfe von Bandschlingen die Kabine vor einem umklappen sicherte und die Rettungsöffnung unterstütze. Nach rund zwei Stunden konnte der Fahrer aus dem LKW gerettet werden. Die vor Ort befindlichen Rettungsdiensteinheiten sowie der Rettungshubschrauber „Christoph 2“ aus Frankfurt, versorgten den Mann und flogen ihn anschließend in ein Krankenhaus. Die A3 war für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt. Daraufhin bildete sich ein langer Rückstau.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns für die herausragend gute und erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Feuerwehr Hattersheim am Main, bei der Feuerwehr Frankfurt am Main sowie bei den Rettungsdiensteinheiten (DRK Raunheim/Kelsterbach, Rettungsdienst Kreise Groß-Gerau, Main-Taunus) als auch bei der Besatzung des Rettungshubschraubers Luftrettungszentrum Christoph 2 recht herzlich bedanken.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 2202

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer