Einsatzberichte

27.02.2017 14:27

Regensburg

Bayern

Verkehrsunfall mit Autotransporter

Gegen 14:27 Uhr wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Regensburg zu einem Verkehrsunfall auf die BAB A 3 alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bot sich folgendes Bild. Ein Autotransporter mit Anhänger, beladen mit zwei Fahrzeugen, war am Stauende auf einen Lkw aufgefahren. Durch den versetzten Aufprall wurde der Fahrer des Autotransporters schwer eingeklemmt. Während der an die Einsatzstelle mitalarmierte Notarzt den Fahrer medizinisch versorgte, trennten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Fahrertüre ab und konnten die Fahrerkabine durch Einsatz von zwei Rettungszylindern soweit öffnen, dass die eingeklemmten Beine frei waren. Der Fahrer wurde dann mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gehoben und dem Rettungsdienst übergeben. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Als Absicherung, bis die Unfallstelle geräumt war, waren noch zwei Verkehrssicherungsanhänger eingesetzt, die den Standstreifen und die rechte Fahrbahn absperrten.

Auch muss lobend hervorgehoben werden, dass die Verkehrsteilnehmer eine Rettungsgasse gebildet und so den Einsatzkräften von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr den Zugang zum Unfallort ermöglicht haben.

An der Einsatzstelle waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Burgweinting und Harting und der Berufsfeuerwehr eingesetzt.

Um für weitere Einsätze gewappnet zu sein, sind die Freiwilligen Feuerwehren Graß und Oberisling zur Wachbesetzung auf die Hauptwache beordert worden.

Feuerwehr Regensburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1832

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer