10.03.2017 10:00

Mönchengladbach

Nordrhein-Westfalen

Eine Schwerverletzte durch aufgefahrenen LKW

Gegen 10:00 Uhr wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 61 (BAB 61), in Fahrtrichtung Koblenz, kurz hinter der Anschlussstelle Wickrath alarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache kam es zu einem Auffahrunfall zwischen einem LKW und einem PKW, wodurch der PKW einen weiteren PKW vor sich rammte. Die Insassin des aufgefahrenen PKW wurde schwerverletzt gerettet und durch einen Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus geflogen. Der Fahrer des auffahrenden LKW und die Person aus dem gerammten PKW wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Durch die Rettungsmaßnahmen musste die BAB 61 gesperrt werden und es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, bis in die Mittagsstunden.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II, ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum, drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Rettungshubschrauber und der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 821

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer