Einsatzberichte

31.03.2017 06:00

Oberndorf Rottweil

Baden-Württemberg

Explosionsartiges Schadensereignis in Metallbetrieb - 53-Jähriger Mitarbeiter verstorben

In einem metallverarbeitenden Betrieb in der Werkstraße, ehemalige Mauserwerke, kam es am heutigen Freitagmorgen, gegen 06.00 Uhr, zu einem explosionsartigen Schadensereignis. Ein 53-jähriger Mitarbeiter erlitt schwere Verbrennungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Der Sachschaden dürfte in die Hunderttausende gehen.

Unklar ist sowohl der Geschehensablauf als auch die Ursache des Unglücks. Fest steht lediglich, dass es urplötzlich zu einer starken Hitzentwicklung gekommen ist, was dazu führte, dass sich der 53-Jährige derart schwere Verbrennungen zuzog.

Die Feuerwehr Oberndorf, die in großer Stärke am Einsatzort ist, hat bislang keine Hinweise auf ein Gasleck.

Update

Entgegen den ersten Erkenntnissen wurde das Schadensereignis vom heutigen Freitagmorgen in einem Firmenareal des Mausergewerbeparks nicht durch eine Explosion oder eine Verpuffung ausgelöst. Vielmehr dürfte der Brand durch den 53-jährigen Mitarbeiter ausgelöst worden sein.

Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei soll der Mann versucht haben sich eine Zigarette anzuzünden. Unglücklicherweise hatte das von ihm benutzte Gasfeuerzeug offenbar einen Defekt, fing Feuer und fiel brennend auf eine auf dem Boden befindliche Kunststofffolie. Diese entzündete sich sofort. Beim Versuch die Folie zu löschen, begann die komplette Kleidung des Mannes zu brennen an.

Eine Arbeitskollegin kam ihm zwar zu Hilfe und löschte das Feuer an dem 53-Jährigen. Sie konnte jedoch nicht verhindern, dass sich der Mann schwerste Brandverletzungen zuzog. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

Auch griffen die Flammen auf Räumlichkeiten und Inventar des Betriebs über. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von circa 500.000 Euro. Die Feuerwehren aus Oberndorf, Aistaig und Boll waren im Einsatz und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Das Kriminalkommissariat übernahm mittlerweile die Ermittlungen. Außer dem 53-jährigen Mann wurde niemand verletzt.

Update

Der 53-jährige Arbeiter welcher sich am Freitagmorgen schwerste Brandverletzungen zugezogen hat, ist am Samstag seinen Verletzungen erlegen.

 

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Neue Rottweiler Zeitung:Mit defektem Feuerzeug versehentlich in Brand gesetzt: Mann stirbt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 2820

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer