Einsatzberichte

28.03.2017 11:15

München

Bayern

LKW-Brand verursacht Verkehrsbehinderungen

Beim Brand eins Lastkraftwagens mit Ladekran ist es heute Vormittag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen.

Kurz vor der Einfahrt in den Brudermühltunnel bemerkte der Fahrer des Lastkraftwagens, dass auf seiner Ladefläche Flammen nach oben schlugen. Er stoppte daraufhin sein Fahrzeug unmittelbar vor dem Tunnelportal . Zusammen mit dem Beifahrer versuchten er erste Löschmaßnahmen einzuleiten und alarmierte die Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen bereits Teile des Führerhauses sowie das gelagerte Material auf der Ladefläche in Flammen. Sofort wurden erste Löschmaßnahmen eingeleitet. Über die Verkehrszentrale wurde die Tunnellüftung zeitgleich geschalten, so dass es zu keiner Rauchausbreitung im Tunnel kam. Die beiden Insassen des Lastwagens wurden von der Besatzung eines Rettungswagens auf eine mögliche Rauchgasvergiftung untersucht, konnten aber nach einer Begutachtung vor Ort verbleiben. Das Fahrzeug musste zusätzlich mit Schaum abgelöscht werden, da es immer wieder zum Aufflammen des LKW kam.

Während der Löscharbeiten kam es aufgrund der Tunnelsperrung zu erheblichen Verkehrsbehinderungen rund um die Einsatzstelle. Der Sachschaden am Fahrzeug kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Zur Klärung der genauen Brandursache hat das Fachkommisariat der Polizei die Ermittlungen übernommen.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 423

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer