Einsatzberichte

06.04.2017 11:59

Langwedel Daverden Verden

Niedersachsen

Unbekannter Stoff tritt aus Paket auf Tankstelle aus

An der Hauptstraße in Daverden kam es am Donnerstag, kurz vor 12 Uhr mittags, zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei. In einer Paketannahmestation einer Versandfirma, die in der Tankstelle an der Hauptstraße untergebracht ist, war beim Verladen ein Paket umgestürzt, aus dem in der Folge eine unbekannte Flüssigkeit austrat, die bei Kontakt mit der Luft verdampfte. Daraufhin wurden die Rettungskräfte alarmiert.

Aufgrund der unklaren Gefahr, die von dem Paket ausging, wurden die Tankstelle evakuiert und die Mitarbeiterinnen in Sicherheit gebracht. Die Hauptstraße für den Durchgangsverkehr sicherheitshalber zwischen der Kreuzung Feldstraße und dem Einmündungsbereich Ahornweg gesperrt. Weitere Häuser brauchten nicht geräumt werden.

Unter Atemschutz gingen dann Einsatzkräfte der Feuerwehr vor, um die Pakete zu untersuchen. Es konnte keine Kennzeichnung, aber ein Absender festgestellt werden. Ermittlungen bei dem Versender sowie Messungen der Feuerwehr vor Ort ergaben, dass es sich bei dem Inhalt um Stickstoff handelte. Die Feuerwehr hat das Paket im Laufe des Nachmittags sicher verpackt und abtransportiert. Kurz nach 14 Uhr wurde die Hauptstraße für den Verkehr wieder freigegeben.

Gegen den Versender wurde mittlerweile ein Verfahren wegen gefahrgutrechtlicher Verstöße sowie wegen des Verdachts einer Straftat eingeleitet. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Verden/Osterholz dauern diesbezüglich an. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Daverden, Langwedel und Achim, ein Gefahrgutexperte der Kreisfeuerwehr Verden, die Polizei mit mehreren Streifenwagen sowie vorsorglich zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen. 

Feuerwehr Langwedel


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1366


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer