Einsatzberichte

27.04.2017 16:24

München Hauptbahnhof

Bayern

Brand eines Traforaums am Hauptbahnhof

Am frühen Abend kam es zu einer leichten Rauchentwicklung aus einem Traforaum am S-Bahnhof Haltestelle Hauptbahnhof. 

Die Rauchentwicklung sorgte für die Auslösung der Feuermeldeanlage. Nachdem die Einsatzkräfte eintrafen, konnten sie bereits Brandgeruch feststellen und alarmierten weitere Kräfte. Bei Erkundungsmaßnahmen war plötzlich ein lauter Knall zu hören, der sich durch aufgesprengte Türen des Traforaums erklärte. Dieser konnte jedoch, ohne einer vorhergegangenen Freischaltung nicht betreten werden. Da die Kräfte im Tunnel tätig waren, wurde aus Sicherheitsgründen der Strom der Oberleitung abgeschaltet. Dies sorgte dafür, dass drei S-Bahnen im Tunnel und zwei an den Bahnhöfen Isartor und Marienplatz stehen bleiben mussten. Um die 3000 Insassen aus den Zügen zu evakuieren kamen weitere Löschzüge zum Einsatz. Zwischenzeitlich konnte der Traforaum stromlos geschallten werden. Ein Trupp mit schwerem Atemschutz löschte den Elektrobrand mit mehreren CO-2 Löschern. 

Die Evakuierten waren zu keiner Zeit in Gefahr. Während der Löschmaßnahmen kam es zu starken Einschränkungen im S-Bahnverkehr im gesamten Tunnelbereich.

Die Brandursache sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch unklar. 

Die Einsatzstelle wurde dem Sachverständigen der Bahn übergeben, der nach einer Abschlussprüfung den Fahrbetrieb wieder aufnahm.

Feuerwehr München

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1352

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer