Einsatzberichte

29.04.2017 11:55

Düsseldorf Altstadt

Nordrhein-Westfalen

Feuer in der Altstadt: aufwendige Lösch- und Lüftungsmaßnahmen

Aus noch ungeklärter Ursache kam es zu einem Feuer im Keller einer Gaststätte auf der Kurzen Straße. Vier Personen mußten rettungsdienstlich behandelt werden, wovon 1 Person zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus transportiert wurde. Aufwendige Lösch- und Lüftungsmaßnahmen waren nötig. 

Um 11:55 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf Brandgeruch in einer Gaststätte auf der Kurzen Straße gemeldet. Entsprechend dem Einsatzkonzept für die Altstadt wurden zwei Löschzüge, sowie der städt. Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen und einem Notarzt und der Führungsdienst der Feuerwehr alarmiert. Den zuerst eintreffenden Kräften schlug dicker, schwarzer Rauch aus der Gaststätte entgegen. Sofort wurden vom Einsatzleiter mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten und C-Rohren zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt, da vermutet wurde, daß sich noch mehrere Personen in dem Gebäude aufhielten. 

Zwischenzeitlich meldete ein Passant der Leitstelle der Feuerwehr, daß es auch in einem Ladenlokal auf der Bolker Straße zu einer Rauchentwicklung kommt. In diesem Ladenlokal befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Gäste, das Personal hatte bereits das Lokal verlassen. Der Leitstellendisponent entsandte zu dieser Einsatzstelle einen weiteren Löschzug sowie einen weiteren Rettungswagen. 

Schnell war den Einsatzkräften klar, daß die Keller der beiden Lokale miteinander verbunden waren. Nachdem auch von der Bolker Straße zwei Trupps mit Atemschutzgeräten und C-Rohren durch den dichten Rauch in den Keller vorgedrungen waren, konnte das Feuer lokalisiert und abgelöscht werden. Es brannte Gerümpel. Der Rauch wurde mittels Hochleistungslüfter aus den betroffenen Gebäuden geblasen. 

Paralell zu den Löschmaßnahmen ließ der Einsatzleiter die benachbarten Häuser kontrollieren, da nicht auszuschließen war, daß Rauch durch offen stehende Fenster in die Wohnungen gezogen war. Nachdem die Löscharbeiten abgeschlossen waren, mussten weitläufige und verwinkelte Bereiche der Küche und zweier Keller des Lokals auf der Bolker Straße von den Einsatzkräften aufwendig mit Hochleistungslüftern gelüftet werden, da eine hohe CO-Konzentration gemessen wurde. Im Einsatz waren die Löschzüge der Feuerwachen Münsterstraße, Hüttenstraße, Quirinstraße und ein Löschfahrzeug der Feuerwache Flughafenstraße. Die verwaisten Feuerwachen wurden von Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Düsseldorf besetzt, die zum Teil im Laufe des Einsatzes die Kräfte in der Altstadt unterstützten. Nach rund sechs Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. 

Angefordert durch die Feuerwehr wurde das Umweltamt, das Amt für Verbraucherschutz und das Ordnungsamt. Über die Höhe des Schadens kann noch keine Angabe gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Düsseldorf

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 465

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer