03.05.2017 05:47

München Allacher Tunnel

Bayern

Unfall auf der A99 – Vorbildliche Rettungsgasse

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A99 ist heute Morgen ein 59-jähriger Fahrzeuglenker schwer verletzt worden.

Etwa 100 Meter vor dem Tunnel Allach hat sich der Fahrer eines Fiat Punto mit seinem Pkw zweimal überschlagen. Das demolierte Fahrzeug kam auf der linken Spur zum Stehen. Der Verunfallte konnte sich selbst aus seinem Pkw befreien und in Sicherheit bringen. Weitere Autofahrer setzten einen Notruf ab und kümmerten sich um den Verletzten.

Die Integrierte Leitstelle alarmierte daraufhin Feuerwehr und Rettungsdienst zur Unfallstelle. An der Einsatzstelle wurde der Patient von der Besatzung des Rettungswagen Allach des Münchner Krankentransportes und dem Notarztteam Pasing erstversorgt und zur weiteren medizinischen Untersuchung in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten derweil die Unfallstelle und reinigten die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen und Fahrzeugteilen. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen und Staubildung.

Besonders positiv ist das Verhalten der Verkehrsteilnehmer im Stau zu erwähnen. Sie bildeten über die gesamte Strecke eine vorbildliche Rettungsgasse, so dass die Einsatzkräfte ungehindert zur Einsatzstelle fahren konnten.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 629


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer