Einsatzberichte

11.05.2017 02:00

Lüerdissen Holzminden

Niedersachsen

Schwerverletzter nach Baumunfall auf Intensivstation

Wiederum ereignete sich auf der B 240 im Landkreis Holzminden zwischen Dielmissen und Lüerdissen ein Verkehrsunfall mit schwerwiegenden Verletzungen des Unfallbeteiligten. 

In der Nacht zum 11.05.17, gegen 02:00 Uhr kam ein 21-jähriger Mann aus Stadtoldendorf mit einem Opel außerhalb geschlossener Ortslage beim Durchfahren einer leichten, langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn der Bundesstraße ab und prallte gegen einen dort befindlichen Straßenbaum. Durch den Aufprall wurde der junge Mann im total beschädigten Fahrzeug eingeklemmt und nach Bergung ansprechbar, aber mit schweren Verletzungen einer intensivmedizinischen Betreuung dem Hamelner Klinikum zugeführt. Das zerstörte Fahrzeug wurde mittels Abschleppunternehmen geborgen und ausgelaufene Betriebsmittel beseitigt. 

Anlässlich der Unfallaufnahme sowie der Bergungsmaßnahmen erfolgte eine etwa zweistündige Vollsperrung der Bundesstraße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizeibeamten in Stadtoldendorf kann eine Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit als mögliche Unfallursache nicht ausgeschlossen werden. 

Neben Polizeikräften aus dem gesamten Landkreis Holzminden waren etwa 65 Feuerwehrkräfte aus der Altsamtgemeinde Eschershausen sowie ein Notarzt aus Holzminden und Rettungswagen aus Holzminden und Emmerthal eingesetzt.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1287

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer