Einsatzberichte

13.05.2017 23:55

Detern-Velde Leer

Niedersachsen

Wohngebäude ausgebrannt

In der Nacht zu Sonntag ist in Detern-Velde ein Wohngebäude komplett ausgebrannt. Eine ältere Dame, die Bewohnerin des Hauses, wurde leicht verletzt. Nachbarn hatten das Feuer um 23:55 Uhr bemerkt, nachdem sie von mehreren lauten Knallen aufgeschreckt waren. Das Feuer hatte sich schon durch das mit Eternit-Platten belegte Dach gefressen.

Da laut der ersten Meldung noch eine Person im Gebäude war, löste die Leitstelle sofort Großalarm aus. Die Feuerwehren aus Detern-Stickhausen-Velde, Filsum, Amdorf-Neuburg und Nortmoor, sowie der Rettungsdienst, ein Notarzt und die SEG Florian des DRK wurden alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten die Nachbarn die ältere Bewohnerin gerade aus dem Haus gerettet. Nach einer Untersuchung vor Ort, wurde sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Dachstuhl des Einfamilienhauses stand bereits in Vollbrand, ein Innenangriff war nicht mehr möglich.

Durch einen massiven Angriff von außen konnte der Brand relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden. Dennoch wurde das Wohnhaus bei dem Feuer komplett zerstört. Nach etwa einer Stunde, waren nur noch einzelne Glutnester vorhanden, die abgelöscht werden mussten. Um die Glutnester aufzuspüren wurde unter anderem auch eine Wärmebildkamera eingesetzt.

Nach rund eineinhalb Stunden konnten die ersten Kräfte herausgelöst werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch noch eine Weile hin. Die Brandursache war völlig unklar, die Polizei war ebenfalls vor Ort und hat die Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen.

Feuerwehr Landkreis Leer

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 989

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer