Einsatzberichte

29.09.2017 01:00

Bad Pyrmont Holzhausen Hameln-Pyrmont

Niedersachsen

Dachstuhlbrand

Am Freitag, 29.09.2017, kurz nach 01.00 Uhr, meldete eine Anwohnerin in der Hagener Straße über Notruf einen Dachstuhlbrand in einem gegenüberliegenden, derzeit unbewohnten Haus.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen Flammen aus einem Dachfenster des zweieinhalbstöckigen Hauses. Die Einsatzkräfte betraten das brennende Gebäude, um auszuschließen, dass sich noch Personen in den Räumen befinden. Menschen wurden im Gebäude nicht entdeckt.

Zur Brandbekämpfung waren Feuerwehren aus Holzhausen, Bad Pyrmont, Hagen, Löwensen, Thal und Lügde eingesetzt.

Nach dem Ablöschen der Flammen war das Gebäude stark einsturzgefährdet, so dass es in den Morgenstunden durch ein Abbruchunternehmen abgerissen wurde.

Es wird wegen einer schweren Brandstiftung ermittelt. Erste Ermittlungen der Polizei deuten auf ein widerrechtliches Eindringen in das Gebäude und eine vorsätzliche Brandlegung hin. Die Ermittlungen dauern, erschwert durch den Abriss des Gebäudes, derzeit noch an.

Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens kann zur Zeit nicht beziffert werden. 

Polzei


Die Drehleiter des Löschzuges Lügde wurde zur Unterstützung der Feuerwehr Bad Pyrmont zu einem Dachstuhlbrand in die Hagener Straße nach Bad Pyrmont - Holzhausen alarmiert. Aus ungeklärter Ursache brannte dort der Dachstuhl eines leerstehenden Gebäudes. Die Einsatzkräfte des Löschzuges Lügde bekämpften im ersten Schritt unter Atemschutz die Flammen von der Drehleiter aus mit einem Wenderohr. Im Anschluss wurde die Dachhaut von der Drehleiter aus geöffnet um auch die darunter liegenden Glutnester ablöschen zu können. Für den Löschzug Lügde war der Einsatz um 06:15 Uhr beendet, die Feuerwehr der Stadt Bad Pyrmont ist zurzeit noch im Einsatz. 

Freiwillige Feuerwehr Lügde

Bilder: Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont / Freiwillige Feuerwehr Lügde


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 697

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer