Einsatzberichte

07.10.2017 14:53

Stuttgart Zuffenhausen

Baden-Württemberg

Küchenbrand

Lage:

Um kurz vor 15:00 Uhr ging ein Notruf in der Integrierten Leitstelle Stuttgart über eine Rauchentwicklung aus einer Gaststätte in der Markgröninger Straße im Stadtteil Zuffenhausen ein. Vom Disponenten wurden umgehend Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zur gemeldeten Einsatzadresse entsandt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine starke Rauchentwicklung aus einem offenen Küchenfenster an der Rückseite des Gebäudes lokalisiert. 

Maßnahmen:

Da das Gebäude verschlossen war, verschaffte sich die Feuerwehr über einen Hintereingang gewaltsam Zutritt. Zwei Einsatztrupps unter Atemschutz drangen dann mit einem Löschrohr in die Küche vor, in der diese eine brennende Fritteuse vorfanden. Diese konnte schnell gelöscht werden. Hierzu wurde jedoch kein Wasser verwendet, da ansonsten die Gefahr einer Fettexplosion bestanden hätte. Das Löschrohr wurde nur zum Eigenschutz bzw. nach dem Abdecken des brennenden Fettes in der Fritteuse zum Abkühlen der Umgebung kurzzeitig verwendet. Mit einem Hochleistungslüfter sind dann im Anschluss die verrauchten Räumlichkeiten belüftet und die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert worden.

Wenige Stunden vorher wurde ebenfalls ein Brand einer Fritteuse in einem Imbiss in einem Supermarkt von einem Ersthelfer ebenso professionell durch das Auflegen eines Deckels unter Kontrolle gebracht. Dadurch entstand hier nur ein geringer Sachschaden. 

Personenschaden:

Keiner.

Sachschaden:

Ca. 75 000 €

Kräfte Berufsfeuerwehr:

FW 4 Löschzug

FW 3 Hilfeleistungslöschfahrzeug

FW 1 Kleineinsatzfahrzeug Türöffnen

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:

Abteilung Stammheim

Kräfte Rettungsdienst:

Ein Rettungswagen sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst

Eingesetzte Geräte:

Ein Löschrohr, Atemschutzgeräte, Wärmebildkamera, Hochleistungslüfter

Feuerwehr Stuttgart


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 990

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer