Einsatzberichte

02.11.2017 17:28

Stuttgart Bergheim

Baden-Württemberg

Wohnungsbrand im Hochhaus

Lage:

Bei der Integrierten Leitstelle Stuttgart wurde um 17:28 Uhr über die europaweite Notrufnummer 112 eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in einem Hochhaus gemeldet. Es war unklar, ob sich noch Personen in der Brandwohnung aufhielten. Die Integrierte Leitstelle alarmierte sofort umfangreiche Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdiensts.
Die zuerst an der Einsatzstelle eintreffenden Kräfte der Feuerwehr stellten einen Küchenbrand im vierten Obergeschoss des vierzehnstöckigen Hochhauses fest.

Die Besatzung eines Streifenwagens der Polizei hatte zu diesem Zeitpunkt bereits eine Person aus dem vom Brand betroffenen Bereich gerettet. Diese wurde dem Rettungsdienst übergeben und von diesem medizinisch versorgt. Bei der Rettungsaktion zogen sich die Polizisten Rauchvergiftungen zu und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden.

Zwei weitere Personen atmeten, als sie selbständig das Gebäude verließen, giftigen Brandrauch ein und mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

Maßnahmen:

Die Feuerwehr löschte den Brand mit einem Rohr. Der angrenzende Flur und die benachbarten Wohnungen, die teilweise stark verraucht waren, wurden belüftet.

Personenschaden:

5 Verletzte, davon 1 schwer verletzt.

Sachschaden:

Ca. 75.000 €

Kräfte Berufsfeuerwehr:

Direktionsdienst

Löschzug Feuerwache 2

Löschzug Feuerwache 3

Löschzug Feuerwache 4

Sonderfahrzeug Atemschutz

Sonderfahrzeuge Messtechnik

Sonderfahrzeuge Einsatzleitung

Sonderfahrzeug Kleineinsatzfahrzeug Tür öffnen

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:

Abteilung Degerloch

Abteilung Hedelfingen

Abteilung Weilimdorf

Kräfte Rettungsdienst:

Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

1 Notarzt

3 Rettungswagen

Eingesetzte Geräte:

1 C-Rohr, mehrere Hochleistungslüfter

Feuerwehr Stuttgart


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1085


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer