Einsatzberichte

12.11.2017 14:00

Plettenberg Märkischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Feuerwehr löscht brennende Mülltonne ab

Kurz nach 14:00 Uhr geriet am heutigen Sonntagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache eine Hausmülltonne in der Breslauer Straße in Brand, weshalb die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwache ausrückten um diese mit einem Löschrohr abzulöschen. Nicht ganz auszuschließen sei als Entstehungsursache des Brandes auch eingefüllte Kamin- oder Ofenasche, so ein Sprecher der Feuerwehr, denn Reste hiervon wurden in unmittelbarer Nähe der brennenden Tonne gefunden.

In diesem Zusammenhang möchte die Feuerwehr auf einen umsichtigen Umgang mit Ofenasche hinweisen:

Reste von Ofen- oder Kaminasche sollten möglichst erst dann in der Reststoffmülltonne entsorgt werden, wenn sich diese komplett abgekühlt haben. Zur Zwischenlagerung von möglichst mindestens zwei Tagen eignen sich insbesondere Blechmülleimer mit festschließendem Deckel oder andere nichtbrennbare Gefäße. Diese sollten auf einer nicht brennbaren Unterlage abgestellt sein. In Versuchen von Fachleuten wurde nachgewiesen, dass Asche auch 24 Stunden nachdem Entfernen aus dem Ofen oder vom Grill noch so heiß sein kann, dass es zu Bränden kommen könnte. Im heutigen Fall blieb der Schaden auf die Mülltonne begrenzt.

Feuerwehr Plettenberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 509

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer