Einsatzberichte

13.11.2017 13:08

Düsseldorf Hafen

Nordrhein-Westfalen

Schmorbrand in Schaltschrank eines Kraftwerkes

Der Feuerwehr wurde durch Mitarbeiter eines Gewerbebetriebes ein Feuer in einem Schaltschrank gemeldet. Beim Eintreffen befanden sich bereits keine Menschen mehr in dem Gebäude. In einem Schaltschrank war ein Schalter durchgeschmort, wodurch es zu einer Verrauchung kam - der Brand erlosch von selbst. Es wurden keine Personen verletzt. 

Ein Mitarbeiter eines Kraftwerkes meldete der Feuerwehr Leitstelle einen Brand in einem Schaltschrank. Aufgrund der Meldung entsendete der Disponent ein Großaufgebot von Feuerwehrfahrzeugen sowie den städtischen Rettungsdienst zum gemeldeten Einsatzort. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwache Hüttenstraße hatten bereits alle Mitarbeiter den betroffenen Bereich verlassen.

In einem fünf Mal zwei Metern großen Schaltschrank kam es zu einer leichten Rauchentwicklung. Durch Mitarbeiter der Stadtwerke Düsseldorf wurde die Anlage stromlos geschaltet, damit die Einsatzkräfte den Bereich gefahrlos öffnen konnten. Ein Defekt in einem Schalter hatte zu einem Schmorbrand geführt - der bereits eigenständig erloschen war. Die Feuerwehr belüftete den betroffenen Bereich mit einem elektronischen Hochleistungslüfter, Menschen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

Aufgrund der Störung in dem Schaltschrank musste der betroffene Kraftwerksbereich vom Netz genommen werden, dadurch kam es aber zu keiner Einschränkung in der städtischen Stromversorgung. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann momentan nicht beziffert werden. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die 50 Brandbekämpfer der Feuerwachen Hüttenstraße, Quirinstraße, Münsterstraße, Behrenstraße, Posener Straße, dem Rettungsdienst sowie der Freiwilligen Feuerwehr Umweltschutzzug beendet.

Feuerwehr Düsseldorf


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 693

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer