12.12.2017 18:40

München

Bayern

Feuer im Zahnlabor

Am frühen Dienstagabend ist in einem Zahnlabor in der Zschokkestraße ein Kompressor in Brand geraten. Die Leitstelle der Feuerwehr erhielt gegen 18.40 Uhr einen Notruf über eine starke Rauchentwicklung. Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr wurde mit dem Einsatzstichwort Zimmerbrand alarmiert.

Vor Ort wurden die Feuerwehrkräfte durch das Personal eines Zahnlabors eingewiesen. Ein Kompressor hatte in der schon geschlossenen Praxis Feuer gefangen. Durch sofort eingeleitete Löschmaßnahmen der Angestellten konnte der Brand eingegrenzt werden.

Die Einsatzkräfte gingen geschützt durch Atemschutzgeräte zum Innenangriff vor und konnten das Feuer zügig löschen. Allerdings hatte sich der Brandrauch mittlerweile über das ganze Gebäude ausgebreitet. Durch intensive Lüftungsmaßnahmen mittels Hochleistungslüfter konnte das Gebäude im Anschluss aber wieder entraucht werden. Alle angrenzenden Wohnungen wurden von den Einsatzkräften kontrolliert.

Die Mitarbeiter der Labors sowie die Anwohner des Gebäudes blieben unverletzt. Der Schaden wird seitens der Feuerwehr auf mindestens 15.000 Euro festgelegt.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer