14.12.2017 09:00

Konstanz Konstanz

Baden-Württemberg

Gefahrgutunfall

Zu einem Gefahrgutunfall musste die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen am heutigen Donnerstagmorgen, gegen 09.00 Uhr, in die Colsmanstraße ausrücken. Dort war ein Arbeiter auf einem Firmengelände mit dem Gabelstapler beim Absetzen einer Palette versehentlich gegen eine daneben stehende Gitterbox geprallt. Durch die Gabelspitzen wurde die Kunststoffhülle eines Behälters durchstoßen, in dem sich mehrere hundert Liter einer Harzlösung befanden, die Verätzungen der Haut sowie Augen- und Atemwegsschäden verursachen kann. Obwohl Beschäftigte sofort den Behälter kippten, um ein Auslaufen der Lösung zu verhindern, sind etwa 100 bis 200 Liter der Chemikalie ausgetreten und auf das mit Knochensteinen versiegelte Firmengelände gelangt.

Vom Gefahrgut-Zug der Feuerwehr, die mit 44 Frauen und Männern im Einsatz war, wurde unter Vollatemschutz die restliche Flüssigkeit aufgesaugt und der in dem beschädigten Behälter befindliche Gefahrstoff in einen anderen Container umgepumpt. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Neben der Polizei und der Feuerwehr war auch der Rettungsdienst im Einsatz, ein Vertreter des Amts für Wasser- und Bodenschutz vom Landratsamt Bodenseekreis befand sich ebenfalls vor Ort.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer