15.12.2017 10:17

Hamburg Bramfeld

Hamburg

Feuer in Blockheizkraftwerk eines Versandhandels- Großeinsatz der Feuerwehr


Bild: CityNewsTV

Am Freitagvormittag wurde die Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 in den Hamburger Stadtteil Bramfeld gerufen. Hier stieg eine dicke schwarze Rauchsäule von dem Gelände eines Versandhandels auf, mehrere Anrufer bestätigten Feuerschein. Sofort wurden zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr und zwei Freiwillige Feuerwehren, sowie Sonderfahrzeuge zu der Einsatzadresse entsandt.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannte es im Kühlturm eines im Abriss befindlichen Blockheizkraftwerkes. Diese isolierte Stahlkonstruktion war offenbar beim Abriss mit dem Schneidbrenner in Brand geraten. Angrenzende Gebäudeteile waren bereits durch den betriebseigenen Werkschutz geräumt worden, Menschen waren nicht in Gefahr. Unter umluftunabhängigem Atemschutz nahmen mehrere Trupps 2 C-Rohre, sowie ein Wenderohr über eine Drehleiter zur Brandbekämpfung vor. Mehrere Gasflaschen mussten von den Einsatzkräften aus dem Gefahrenbereich gebracht und gesichert werden. Um an den Brandherd heranzukommen, wurden Teile der Anlage mithilfe eines Trennschleifers aufgetrennt.

Nachdem das Feuer gelöscht und alle Nachlöscharbeiten abgeschlossen waren, wurde die Einsatzstelle an einen Verantwortlichen des Versandhändlers übergeben. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte eineinhalb Stunden.

Eingesetzte Kräfte: 2 Löschzüge der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige Feuerwehren, 2 Führungsdienste (B-Dienst, Bereichsführer FF), 1 Umweltdienst, 2 Wechselladerfahrzeuge mit den Abrollbehältern Atemschutz und Schaum, 1 Pressesprecher, insgesamt 50 Einsatzkräfte

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

CityNewsTV:Feuer auf dem Gelände des OTTO Versandes

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer