09.01.2018 11:26

Düsseldorf Eller

Nordrhein-Westfalen

Brand auf Flachdach bei Dachdeckerarbeiten

Erste Löschversuche zeigten Erfolg - Feuerwehr führt Nachlöscharbeiten durch

Am frühen Dienstagmittag melden Dachdecker einen Brand auf dem Flachdach eines mehrstöckigen Wohngebäudes. Durch erste Löschversuche der Arbeiter wurde ein größerer Schaden verhindert. Die Feuerwehr öffnete zu Kontrolle der Dachkonstruktion, Teile des Daches. Es gab keine Verletzten. 

Ein Mitarbeiter einer Dachdecker Firma meldete sich am Dienstag über die Notrufnummer 112 bei der Feuerwehr Düsseldorf. Bei Arbeiten an einem Flachdach in Eller sei es zu einem Brand gekommen. Daraufhin entsendete der Leitstellendisponent mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zum Niersteiner Weg. 

Beim Eintreffen der ersten Einheiten hatten die Handwerker bereits erste Löschversuche an der Dachkonstruktion vorgenommen, sodass beim Eintreffen des ersten Löschtrupps der Feuerwehr nur noch einige Glutnester auf dem Dach vorhanden waren. Mit einer Wärmebildkamera stellten die Einsatzkräfte noch weitere glimmende Teile in der Unterkonstruktion fest, worauf mittels einer speziellen Rettungssäge rund zwei Quadratmeter des Flachdaches geöffnet werden mussten, um dieses abzulöschen. Weitere Trupps kontrollierten währenddessen die unter dem Dach gelegenen Wohnungen auf Rauch - hier war nichts festzustellen. Nach rund einer Stunde kehrten die Einsatzkräfte der Feuerwachen Behrenstraße, Hüttenstraße, Flughafenstraße und Posener Straße zu ihren Wachen zurück. Der Einsatzleiter schätzt den entstandenen Schaden auf rund 5.000 Euro. 

Während des Einsatzes gab es einen medizinischen Notfall bei einer Passantin. Ein bereits vor Ort in Bereitstellung stehender Rettungswagen versorgte das 16 Jahre alte Mädchen vor Ort, ein Transport in das Krankenhaus war anschließend nicht erforderlich. 

Im Rahmen des Einsatzes musste die Polizei mehrere Verwarnungsgelder an Halter von falsch geparkten Fahrzeugen aussprechen, die gekennzeichnete Feuerwehrzufahrten verstellt hatten. In dem Fall kam es zu keiner Verzögerung der Löscharbeiten, die Feuerwehr appellieren aber an die Fahrer nur auf den gekennzeichneten Flächen zu parken. Lassen sie ausreichend Platz für die Fahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst. Wenn wir kommen, geht es oft um Menschenleben.

Feuerwehr Düsseldorf


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 828

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer