06.01.2018 13:00

Bochum

Nordrhein-Westfalen

Gebäudebrand: Person gerettet

Am heutigen Samstag erreichten gegen 13:00 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle. Alle Anrufer berichteten von einer starken Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus an der Hevener Straße. Als die Kräfte kurze Zeit später an der Einsatzstelle eintrafen, bestätigte sich die Meldung. Es drang dichter Raus aus allen Fenstern des Gebäudes. Zu diesem Zeitpunkt wurde noch eine männliche Person in dem Gebäude vermisst.

Aufgrund des Ausdehnung des Gebäudes wurde umgehend eine Menschenrettung mit drei Trupps eingeleitet. Zwei Einsatzkräfte fanden den Vermissten im Untergeschoss bewusstlos vor und brachte ihn umgehend ins Freie. Leider blieben die Wiederbelebungsmaßnahmen des Notarztes ohne Erfolg, so dass die Person noch an der Einsatzstelle verstarb. Der Brand im Küchenbereich des Wohnhauses wurde schließlich durch zwei Trupps unter Atemschutz gelöscht. Aufgrund der starken Verqualmung des Gebäudes, dauerten die anschließenden Lüftungsmaßnahmen gut 50 Minuten an.

Insgesamt war die Feuerwehr mit 40 Einsatzkräften vor Ort. Unterstützt wurden die Kräfte der Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheit Stiepel. Die Löscheinheit Bochum-Mitte besetzte die Wache der Berufsfeuerwehr, die in Stiepel im Einsatz war. Nach drei Stunden war der Einsatz beendet. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer