08.01.2018 03:55

Hannover

Niedersachsen

Mann verletzt sich bei Zimmerbrand

Am frühen Montagmorgen brannte es in Hannover-Anderten in einem Zimmer eines Mehrfamilienhauses. Ein Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 03:55 Uhr meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Anderter Schützenplatz, dass in dem Haus das Piepen von Rauchwarnmeldern wahrzunehmen sei. Die Regionsleitstelle alarmierte den Löschzug der Feuer- und Rettungswache 3, die Ortsfeuerwehr Anderten und den Rettungsdienst.

Schon kurze Zeit später trafen erste Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Anderten, deren Feuerwehrhaus in unmittelbarer Nähe gelegen ist, ein und konnten Brandgeruch im Treppenraum feststellen. Die Feuerwehrleute brachen eine Tür auf und erhielten so Zugang zu einer mit Rauch gefüllten Wohnung. Dort entdeckten Sie den bedingt ansprechbaren 60-jährigen Mieter und retteten diesen ins Freie, wo ihn der Rettungsdienst unmittelbar medizinisch versorgte. Einsatztrupps, mit Atemschutzgeräten geschützt, machten brennendes Papier in einem Zimmer als Ursache für die Rauchentwicklung aus und konnten das Feuer schnell löschen. Anschließend bliesen die Einsatzkräfte den Brandrauch mit Hilfe eines Druckbelüftungsgerätes aus den Räumen und kontrollierten die mit Unrat und Müll gefüllte Wohnung auf mögliche Brandnester.

Der aus der Wohnung gerettete Mann wurde, nach einer notärztlichen Erstversorgung, vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, die Schadenhöhe kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 9 Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften bis 05:00 Uhr im Einsatz.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 128

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer