13.01.2018 18:30

Hannover Davenstedt

Nordrhein-Westfalen

Hoher Sachschaden bei Dachstuhlbrand

Am frühen Samstagabend brannte der Dachstuhl eines Reihenhauses in Hannover Davenstedt. Verletzt wurde niemand. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Gegen 18:30 Uhr wurde der Regionsleitstelle eine Rauchentwicklung aus einem Rei- henmittelhaus im Liasweg in Hannover-Davenstedt gemeldet. Als die ersten Einsatzkräf- te am Einsatzort eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus mehreren Fenstern im Dachgeschoss. Auf Grund der Lage wurde daraufhin ein weiterer Löschzug alarmiert. Parallel zur sofort eingeleiteten Brandbekämpfung über eine Drehleiter und mehreren Trupps unter Atemschutz, wurde eine Personensuche durchgeführt. Glücklicherweise befanden sich die Bewohner nicht im Haus.

Durch den schnellen und gezielten Löscheinsatz konnte der Brand auf den Dachstuhl begrenzt und um 19:15 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehr verhinderte die Ausbreitung des Brandes auf direkt angrenzende Häuser. Für die aufwendigen Nachlöscharbeiten mussten Dachverkleidungen abgedeckt werden. Um 20:15 Uhr wur- de „Feuer aus“ gemeldet.

Techniker von enercity stellten die Strom- und Gasversorgung des Gebäudes vollständig ab.
Das Reihenhaus wurde durch den Brand erheblich beschädigt und ist vorläufig nicht bewohnbar. Die Hausbesitzer haben sich selbst eine vorläufige Bleibe organisiert. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 200.000 Euro. Die Brandursache ist unklar.

Zur Klärung der Brandursache und des genauen Brandverlaufes hat die Polizei die Er- mittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer