15.01.2018 23:30

Dortmund Körne

Nordrhein-Westfalen

Kohlenmonoxid (CO) - Austritt: Wohngebäude wurde von Feuerwehr geräumt

Gegen 23.30 Uhr wurden Einheiten der Feuerwehr in die Straße "Körner Hellweg" alarmiert. Vorab war ein Rettungswagen aufgrund eines Notrufes an der Einsatzstelle tätig geworden. 

Weil die mitgeführten CO-Warner der Rettungswagenbesatzung einen Alarm auslösten, alarmierten die Einsatzkräfte Einheiten der Feuerwehr nach. Von den nur wenige Minuten später eintreffenden Brandschützern gingen sofort zwei Trupps, unter Atemschutz vor und räumten das Gebäude komplett. Durch den eingesetzten Umweltdienst der Feuerwache 8 (Eichlinghofen) wurde in mehreren Wohnungen eine erhöhte Belastung durch CO festgestellt. Nach einer kurzen Untersuchung durch einen Notarzt wurden die Bewohner der belasteten Wohnungen zur genauen Untersuchung in Krankenhäuser transportiert. Insgesamt wurden drei Erwachsene mit fünf Kindern in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Für die genaue Feststellung der Ursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Kohlenmonoxid ist sowohl geruchs- wie auch geschmackslos und wird vom Menschen nicht wahrgenommen. Eine kurzzeitige Aufnahme über die Atemwege in den Blutkreislauf des Menschen führt zur Verhinderung der Sauerstoffaufnahme und im schlimmsten Fall zum Tod. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt 30 Einsatzkräften der Feuerwachen 1 (Mitte), 3 (Aplerbeck) und 8 (Eichlinghofen) vor Ort. 

 

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer