16.01.2018 06:30

Waiblingen Rems-Murr-Kreis

Baden-Württemberg

Unbekannte setzten VW Bus in Brand - Ein Mann verletzt aufgefunden

Am Dienstagmorgen wurde ein 36-jähriger Mann verletzt auf dem Boden liegend neben einem brennenden Auto vorgefunden. Passanten hatten die Situation bemerkt und gegen 6.30 Uhr über Notruf den Vorfall bei der Polizei gemeldet. 

Der 36-jährige Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus verbracht. Bei ihm wurden Verletzungen, insbesondere auch eine Schnitt- oder Stichverletzung diagnostiziert. Die alarmierte örtliche Feuerwehr löschte den brennenden VW-Bus. Durch deren raschen Löscheinsatz konnte vermieden werden, dass der Lieferwagen eines Tabakwarenhandels komplett ausbrannte. 

Der Angestellte des Tabakwarengeschäfts wollte wohl am Dienstagmorgen noch bei Dunkelheit einen Automaten in der Straße Oberer Ring befüllen, der sich bei einer Gaststätte am Stadtrand Waiblingen zwischen Freibad und Stadion nahe des dortigen Remsufers befindet. Bei seiner nachgegangen Tätigkeit wurde der Mann von zwei Männern angegriffen und verletzt. Noch am Boden liegend konnte der Verletzte sehen, wie Flammen in seinem Lieferwagen aufloderten. Nach der Auseinandersetzung flüchteten die beiden Angreifer in unbekannte Richtung. Von ihnen liegt folgende Beschreibung vor: 

Ein Mann war ca. zwischen 35 und 40 Jahre alt, ca. 180cm groß und dunkelhäutig. Er hatte wohl auch eine Glatze. Sein Komplize sei kleiner gewesen, war hellhäutig und hatte blonde Haare. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar, insbesondere auch dahingehend, ob die beiden unbekannten Männer aus dem VW Bus Geld oder Tabakwaren entwendeten. Die Kripo Waiblingen hat nun die Ermittlungen zum Vorfall übernommen.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1021

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer