14.01.2018 12:00

Norderstedt Garstedt Segeberg

Schleswig-Holstein

Brandmeldeanlage führt zu längerem Feuerwehreinsatz

Eine ausgelöste Brandmeldeanlage hat am gestrigen Sonntag (14.01.2018) zu einem längeren Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Garstedt geführt. Ursächlich war in diesem Fall jedoch kein Brandereignis, sondern ein Wasseraustritt in einem Gewerbeobjekt. In Folge einer Beschädigung an der Sprinkleranlage hatte die Brandmeldeanlage in der Mittagszeit ausgelöst. Bereits bei Eintreffen der Einsatzkräften liefen große Wassermengen aus dem Gebäude. 

Ein weiterer Wasserzulauf konnte durch die Freiwillige Feuerwehr umgehend gestoppt werden. Mittels Wassersaugern verhinderten die Einsatzkräfte ein weiteres Einfließen des bereits ausgetretenen Wassers in den Lagerbereich des Gewerbeobjekts. Durch den Einsatz eines gefüllten Schlauchs als Barriere konnte das noch im System befindliche Wasser im Eingangsbereich der Halle aufgehalten und nach draußen abgeleitet werden. Nach rund 2 Stunden war der Einsatz für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte beendet. 

Am späten Sonntagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Garstedt zu einem weiteren vermeintlichen Wasserschaden alarmiert. In einer Wohnung in der Europaallee trat Wasser aus einem Eckventil aus. Die Einsatzkräfte stoppten den Zulauf, weitere Maßnahmen waren an dieser Einsatzstelle nicht erforderlich.

Freiwillige Feuerwehr Garstedt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer