26.01.2018 09:41

Bremen Arsten

Bremen

Feuer in Einfamilienhaus kostet Menschenleben

Ein Brand in Bremen-Arsten kostete am Freitagmorgen einem älteren Mann das Leben. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremen in der "Arster Heerstraße" gegen 09:41 Uhr eintrafen schlugen bereits Flammen aus den Fenstern im Obergeschoss. Nach wenigen Minuten wurde im Obergeschoss ein älterer Mann aufgefunden und aus dem Gebäude gerettet. Der anwesende Rettungsdienst konnte in diesem Fall nicht mehr helfen und nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Mehrere Anrufer meldeten kurz vorher eine starke Rauchentwicklung aus dem Einfamilienhaus. Von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle wurden Einsatzkräfte der Feuerwachen 1, 2 und 4, die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Neustadt sowie der Einsatzleitdienst und der Rettungsdienst zum Einsatzort entsandt.

Der Brand wurde von mehreren Trupps unter Atemschutz gelöscht. Eingesetzt wurden dazu 2 C-Rohre im Innenangriff sowie im 1 C-Rohr Außenangriff  über eine Drehleiter.

Der Einsatzleiter meldete um 10:47 Uhr "Feuer aus".

Gebrannt hatten diverse Einrichtungsgegenstände im Wohnzimmer.

Um 11:21 Uhr konnte die Einsatzstelle zur Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben werden.

Insgesamt waren 47 Einsatzkräfte mit 15 Fahrzeugen an diesem Einsatz beteiligt. Die Schadenhöhe schätzt der Einsatzleiter auf ca. 75.000 €. 

Feuerwehr Bremen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer