24.01.2018 15:45

Essen Frohnhausen

Nordrhein-Westfalen

Kochtopfbrand, junger Mann mit Verbrennungen am Unterarm in Klinik transportiert

Gestern Nachmittag (24.01.2018) ist in einem Mehrfamilienhaus in Essen-Frohnhausen ein 20-jähriger Mann verletzt worden. Bei der Zubereitung des Essens war der Inhalt eines Kochtopfes in Brand geraten. Beim erfolgreichen Ablöschen des bereits entwickelten Brandes zog sich der junge Mann Verbrennungen am Unterarm zu. Er verließ mit seiner Lebensgefährtin die Erdgeschosswohnung, beide hielten sich bei Eintreffen der Rettungskräfte bereits im Freien auf.

Nach rettungsdienstlicher Versorgung der Brandverletzungen erfolgte der Transport in eine Bochumer Klinik.

Die Feuerwehr rettete zwei Kaninchen aus der verrauchten Wohnung, weitere Nagetiere befanden sich auf dem Balkon, also in Sicherheit. Parallel dazu belüftete ein Trupp die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter, kontrollierte die höher liegenden Wohnungen und den Treppenraum mittels Schadstoffmessgerät.

Die Lebensgefährtin des Verletzten kümmerte sich um die geretteten Nager und äußerte, dass sie im Anschluss zu Verwandten gehen wolle. Nach einer knappen Stunde rückten die letzten Einsatzkräfte ab. 

Feuerwehr Essen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 634

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer