31.01.2018 13:09

Schiffdorf Spaden Cuxhaven

Niedersachsen

Schornsteinbrand

Die Ortsfeuerwehren Spaden, Wehden, die Löschgruppe Laven, sowie ein Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Langen (Stadt Geestland) wurden am 31.01.2018 um 13:09Uhr zu einem Schornsteinbrand in der Berliner Straße in Spaden alarmiert.

Vor Ort eingetroffen, erkundete Einsatzleiter Thorben Reinholtz (Spaden) die Einsatzstelle. Im Bereich des Kellers schlug plötzlich sein Kohlenmonoxidmelder an, er verließ daher das Gebäude sofort wieder. Umgehend wurde in jedem Geschoss ein Trupp unter Atemschutz positioniert, da Gefahr bestand, dass sich der Brand durch z.B. Wärmestrahlung auch auf den Wohnraum ausbreitet.

Schornsteinfegermeister Michael Rinas, welcher ebenfalls zur Einsatzstelle geeilt war, stellte fest, dass sich der Schornstein im Bereich des 1.OG zugesetzt hatte. Der Versucht mittels einer 4kg und einer 10kg Fallgranate den Schornstein vom Dach aus wieder zu befreien, schlugen fehl.

In Absprache mit dem Einsatzleiter wurde entschieden, den Schornstein im Bereich des Verschlusses zu öffnen. Zur Unterstützung mit Atemschutzgeräteträgern wurden die Ortsfeuerwehren aus Bramel und Sellstedt um 14:47 Uhr nachalarmiert. Der Fußboden wurde mit feuerhemmendem Material ausgelegt. Die Position der erforderlichen Öffnung konnte mittels Wärmebildkamera genau bestimmt werden. Zur Sicherheit ging ein weiterer Trupp mit einem C-Rohr in das 1.OG vor.

Mit Hammer und Meißel wurde der Schornstein geöffnet, anschließend konnte der festsitzende Ruß gelöst werden. Der Schornstein wurde gereinigt und das Gebäude mittels Druckbelüfter ausreichend gelüftet.

Der Einsatz war um 17:20 Uhr beendet. Insgesamt waren ca. 40 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle. Ein Rettungswagen der DRK-Bereitschaft war zur Eigensicherung ebenfalls vor Ort.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 906

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer