08.02.2018 19:00

Dortmund Wickede

Nordrhein-Westfalen

Schwelbrand im Keller eines Hochhauses

Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr zu einem vermuteten Kellerbrand in die Rauschenbuschstraße alarmiert. Da es sich bei dem betroffenen Gebäude um ein Hochhaus mit vielen Bewohnern handelt, wurden Kräfte von mehreren Standorten zur Einsatzstellen entsandt.

Durch ihr schnelles Ausrücken, waren bereits in den ersten Einsatzminuten Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr gemeinsam mit Kräften der Berufsfeuerwehr im Einsatz. Sofort wurden mehrere Trupps unter Atemschutz eingesetzt um das Feuer zu löschen und das Gebäude zu kontrollieren. Da sich auf der Gebäuderückseite, im vierten Obergeschoss Bewohner an den Fenstern bemerkbar machten, wurde zeitgleich eine Drehleiter in Stellung gebracht um die Personen zu betreuen.

Früh stellte sich heraus, dass das Feuer auf eine geringe Fläche begrenzt war und schnell gelöscht werden konnte. Die verbrannten Gegenstände wurden durch das Fenster aus dem Keller geräumt und vor dem Haus weiter abgelöscht. Der Kellerbereich wurde im Anschluss mit einem Lüfter vom Brandrauch befreit. Der Rest des Gebäudes war glücklicherweise rauchfrei geblieben, sodass niemand verletzt wurde und alle Bewohner in ihren Wohnungen bleiben konnten.

Im Einsatz waren 49 Kräfte der Feuerwachen 3 (Neuasseln), 6 (Scharnhorst) und des Löschzuges 24 (Asseln) der Freiwilligen Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes. Die Brandursache wird durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer