06.03.2018 20:23

München Bogenhausen

Bayern

Küchenbrand

Beim Brand einer Küche wurde gestern eine Wohnung komplett verrußt und dadurch unbewohnbar.

Gleich mehrere Anrufe gingen gestern Abend zum Küchenbrand in Bogenhausen in der Integrierten Leitstelle ein. Die Bewohnerin selbst bemerkte den Brand in ihrer Küche. Sie unternahm einen Löschversuch, indem sie eine Löschdecke über den Brandherd warf. Anschließend zog sie die Küchentüre zu und verließ ihre Wohnung.
Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses verließen ebenfalls schon vor Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude. 

Ein Atemschutztrupp rückte über den Treppenraum zur Brandwohnung in das erste Obergeschoss vor und setzte an der Türe zur Brandwohnung einen Rauchschutzvorhang. Dadurch konnte der Treppenraum während des gesamten Einsatzes rauchfrei gehalten werden. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Anschließend wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht. 

Der Sachschaden wird nach ersten Einschätzungen durch die Feuerwehr auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Zur Klärung der Brandursache ermittelt die Polizei.
Da sich die Dame selbst rechtzeitig in Sicherheit brachte und die Türe zu ihrer Wohnung zuzog, wurden bei diesem Einsatz keine Personen gefährdet oder verletzt.

eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Freiwillige Feuerwehr
 

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 901

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer