10.03.2018 14:00

Mainz Weisenau

Rheinland-Pfalz

Eine veletzte Person bei Brand in einer Teeküche

Um kurz vor 14:00 Uhr kam es am heutigen Samstagmittag zu einem Brand in einer Teeküche in der Jakob-Anstatt-Straße in Mainz-Weisenau. Das Feuer brach vermutlich aufgrund eines technischen Defektes an einem elektrischen Gerät in der Teeküche im 1. OG eines als Büro genutzten Gebäudes aus.

Beim Versuch das Feuere zu löschen zog sich eine Mitarbeiterin des Büros eine Rauchgasvergiftung zu. Sie wurde vom Rettungsdienst betreut und vorsorglich zur weiteren Behandlung in eine Mainzer Klinik gebracht.

Durch die Feuerwehr konnte das Feuer mit einem C-Rohr sehr schnell gelöscht, und der Schaden auf das vorgefunden Maß begrenzt werden. Durch die Brandzehrung und die starke Verrauchung ist das Geschoss bis auf weiteres nicht nutzbar. Bedingt durch den Einsatz der Feuerwehr kam es zu kurzzeitigen Störungen im Betriebsablauf der Busverbindungen, da die Endhaltestelle in der Jakob-Anstatt-Straße nicht angefahren werden konnte.

Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr durch die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Weisenau. Neben der Feuerwehr waren der Rettungsdienst mit vier Personen und die Polizei mit sechs Beamten im Einsatz.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Parallel zu dem Brandereignis kam es auch zu einer Rauchentwicklung im Bereich der Aufzüge in einem Parkhaus in der Innenstadt. Hier kam die Löscheinheit der Feuerwache 2 zum Einsatz.


Fahrzeuge BF/FF: ELW1;HLF20; DLA; MZF1/ LF20; TSF-W
Personal BF/FF: 12/12

Schadenshöhe: mehrere 10.000 Euro

Feuerwehr Mainz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer