18.03.2018 23:47

Hamburg

Hamburg

Feuerwehr rettet Bewohner aus verqualmter Wohnung

Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde eine Rauchentwicklung aus einem Wohngebäude in der Straße "Bünte" gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine starke Verqualmung in einer Wohnung im 1. Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses fest.

Die Wohnung wurde geöffnet, unter unabhängigem Atemschutz vom Angriffstrupp durchsucht und eine männliche Person (ca.50) aufgefunden und gerettet. Die Person wurde dem Rettungsdienst übergeben und mit einer starken Rauchgasintoxikation vom Notarzt begleitet in ein Krankenhaus befördert. Das brennende Küchenmobiliar wurde mittels eins C-Rohrs gelöscht. Wohnung und Treppenhaus mussten belüftet werden.

Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Eingesetzt waren 22 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr die mit einem Löschzug + Ergänzungskomponente, dem B-Dient, einem Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort waren.

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer