29.03.2018 21:05

Montabaur Wirzenborn Westerwaldkreis

Nordrhein-Westfalen

Beim Reifenwechsel unter das Fahrzeug geraten

Auf einem Anwesen im Gelbachtal ist ein 59- jähriger Anwohner beim Reifenwechsel unter sein Fahrzeug geraten. Durch Hilfeschreie wurden Nachbarn auf das Geschehen aufmerksam und verständigten die Rettungsdienste. Offenbar war der Wagenheber, der mit einem Holzklotz unterlegt war, beim Reifenwechsel abgerutscht und der Pkw deshalb seitlich nach unten gekippt. Dabei wurde der Kopf des Mannes zwischen Radkasten und Felge eingeklemmt.

Die Feuerwehr befreite die hilflose Person recht schnell aus der misslichen Lage und ein Rettungswagen transportierte den leicht verletzten Mann in ein Krankenhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen scheidet ein Fremdverschulden aus.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer