31.03.2018 08:55

Haltern am See Recklinghausen

Nordrhein-Westfalen

Beatmungsgerät fängt Feuer - Frau lebensgefährlich verletzt [Update]

Heute (31.03.) gegen 08.55h erhielt die Polizei Kenntnis über eine schwerverletzte Person an einem Krankenhaus in Haltern am See. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand verließ eine 71-jährige Rollstuhlfahrerin das Krankenhaus, um im Raucherbereich eine Zigarette zu rauchen.

Als die Frau sich nach Angaben von Zeugen die Zigarette mit einem Feuerzeug anzünden wollte, geriet ein von der 71-jährigen benutztes Beatmungsgerät in Brand. Das Feuer griff direkt auf den Rollstuhl über. Das Feuer konnte durch einen Zeugen und durch Personal des Krankenhauses erstickt werden.

Durch das Feuer erlitt die Frau lebensgefährliche Verletzungen. Nach einer Erstversorgung im Krankenhaus musste sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Nach dem derzeitigen Stand muss von einem Unglücksfall ausgegangen werden.


Update 31.03.2018 - 17.48 Uhr

Die 71-jährige Frau, die mit lebensgefährlichen Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen wurde, ist heute Nachmittag verstorben.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Marl aktuell & Sonntagsblatt:Opfer ist am Nachmittag ihren schweren Verletzungen erlegen

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 2323

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer