04.04.2018 21:55

Overath Rheinisch-Bergischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand

Um 21:55 Uhr wurden die Feuerwehr-Einheiten aus Overath, Vilkerath, Marialinden, Heiligenhaus sowie der Einsatzleitwagen aus Steinenbrück neben Rettungsdienst und Polizei unter dem Stichwort "Feuer Wohnung" zu einem Wohnungsbrand in die Hauptstraße nach Overath gerufen.

Sieben Minuten später bestätigten die ersteintreffenden Kräfte über Funk, dass eine massive Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus mit Ladenlokal austritt. Umgehend wurden Trupps unter schwerem Atemschutz im Innenangriff und über eine Drehleiter eingesetzt, um das Gebäude nach Personen zu durchsuchen.

Nachdem glücklicherweise schnell klar war, dass die Bewohner und deren Hunde nicht zu Hause waren, konnte zur Brandbekämpfung übergegangen werden.

Der Brand, der aus ungeklärter Ursache im ersten Obergeschoss ausbrach, konnte gegen 22:18 Uhr als "unter Kontrolle" gemeldet werden.

Unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Heiko Schmitt waren 63 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen im Einsatz. Die Einsatzstelle wurde nach umfangreichen Lüftungsmaßnahmen und Kontrolle durch eine Wärmebildkamera gegen 23:00 Uhr an den Eigentümer übergeben.

Für die Rettungs- und Löschmaßnahmen wurde die Hautstraße zwischen Bahnhof und der Einmündung Dr.-Ringens-Straße komplett gesperrt.

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Overath


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 699

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer