06.04.2018 16:37

München

Bayern

Jugendliche übersieht Trambahn

Heute Nachmittag hat ein 15-jähriges Mädchen eine herannahende Trambahn übersehen und wurde dabei schwer verletzt. 

Passanten bemerkten das Unglück und eilten sofort zur Hilfe. Sie setzten einen Notruf ab und kümmerten sich um die Jugendliche. 

Die Einsatzkräfte der Feuerwache Ramersdorf übernahmen die Versorgung und sicherten die Einsatzstelle bis zum Eintreffen des Notarzt Ottobrunn ab. Der Aufprall war so stark, dass die Frontscheibe der Tram zersplitterte. 

Das Notarztteam und die Rettungswagenbesatzung intensivierten die Maßnahmen. So konnte die Patientin schnell achsengerecht gerettet und in einen Münchner Schockraum transportiert werden.

Der Fahrer der Trambahn wurde erst von der Feuerwehr und anschließend von einem Mitarbeiter der Stadtwerke betreut. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. 

Während den Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste eine Fahrspur sowie der Gleisbereich gesperrt werden. Dies führte zu einer erheblichen Einschränkung im Tram- und Straßenverkehr. Die Unfallursache ist noch Unklar, die Polizei ermittelt. 

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer