14.04.2018 15:20

Schwerin

Mecklenburg-Vorpommern

Probefahrt mit dem Sportboot endet im Feuerwehreinsatz

Am Nachmittag des 14.04.2018 gegen 15:20 Uhr meldete sich ein Sportbootführer bei der Wasserschutzpolizei in Schwerin und teilte mit, dass er mit seinem Boot eine Probefahrt auf dem Schweriner Heidensee durchführte, als er wenige Augenblicke nach Ablegen feststellte, dass sich der hintere Teil seines Bootes mit Wasser füllt und er zu sinken droht. Der verantwortliche Sportbootführer schaffte es noch rechtzeitig sein Boot in Richtung rettendes Ufer zu steuern und von Bord zu gehen. Da aus dem Boot Betriebsstoffe ausliefen, wurden sowohl die Feuerwehr als auch die untere Wasserbehörde hinzugezogen. Der Feuerwehr gelang es, durch das Ausbringen einer Ölsperre, eine Verbreitung der auslaufenden Flüssigkeiten zu verhindern. Warum sich das Boot mit Wasser füllte ist bislang nicht bekannt. Die fachgerechte Bergung des Sportbootes dauerte mehrere Stunden an.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer