15.04.2018 19:57

Mönchengladbach

Nordrhein-Westfalen

Schnelle Alarmierung verhinderte Gebäudebrand

Am Abend des 15. April d. J. wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einem leerstehenden Gebäude am Johann-Peter-Boelling-Platz gerufen. Durch die nicht bestehende Nutzung des Gebäudes war das Gelände umzäunt und alle Zugänge mit Ketten gesichert. Die Feuerwehr öffnete diese mit Hilfe von Bolzenschneidern und verschaffte sich Zutritt zum Gelände.

Aus noch ungeklärter Ursache brannte die Holzeingangstür des leerstehenden Gebäudes. Ein Angriffstrupp wurde sofort unter Atemschutz mit C-Hohlstrahlrohr zur Brandbekämpfung eingesetzt und konnte den Brand noch vor der Ausbreitung auf das gesamte Gebäude löschen. Zur Sicherung des Geländes wurden die Zugänge von der Feuerwehr wieder verschlossenund die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I - von-Groote-Straße, ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II - Pfingsgraben, die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. 

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 748

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer