24.04.2018 19:30

Obersontheim Mittelfischach Schwäbisch Hall

Baden-Württemberg

Ultraleichtflugzeug abgestürzt - Pilot tot

Am Dienstag gegen 19:30 Uhr startete ein 66-jähriger Pilot vom Ultraleichtfluggelände Obersontheim-Mittelfischach mit seinem Ultraleichtflieger. Kurz nach dem Start zog das Fluggerät in einem steilen Winkel nach oben. Dieser Vorgang konnte von einem Fluglehrer vom Landeplatz aus beobachtet werden. Der Fluglehrer wies den Piloten per Funk an, sein Fluggerät zu korrigieren. Auf diese Ansprache reagierte der Pilot jedoch nicht. Unmittelbar danach kippte die Maschine mit der Front nach vorne und flog in einem steilen Winkel in Richtung Boden. Hierbei drehte sich die Maschine zunächst einmal nach links und anschließend nach rechts. Kurz darauf schlug die Maschine aus etwa 60 Meter Höhe auf einer Wiese auf und geriet sofort in Brand.

Der Unfallhergang wurde von mehreren Vereinsmitgliedern vom Boden aus beobachtet. Diese begaben sich unmittelbar nach dem Absturz mit Feuerlöschern zum brennenden Wrack, um dieses zu löschen. Für den Piloten kam jedoch jede Hilfe zu spät. 

Für den Unfall dürfte entweder eine Fehlbedienung oder eine medizinische Ursache verantwortlich sein. Ein Verschulden Dritter am Absturz der Maschine kann zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen werden.

An der Unfallstelle war ein Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen sowie die Feuerwehr Obersontheim mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Weiterhin wurden Delaborierer des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg eingesetzt, um die Sprengsätze des Rettungssystems des Ultraleichtfliegers zu entschärfen. Am Fluggerät entstand Totalschaden in Höhe von etwa 75.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

stimme.de:Ultraleichtflieger stürzt bei Schwäbisch Hall ab
Untersuchungen am Wrack beendet

Nach dem tödlichen Absturz eines Kleinflugzeugs in Obersontheim am Dienstagabend gehen Ermittler davon aus, dass der Pilot einen Fehler machte oder es einen medizinischen Grund gab.

.

Obersontheim: Absturz von Kleinflugzeug: Wrack wird untersucht

Bei Obersontheim im Landkreis Schwäbisch Hall ist am Dienstagabend ein Kleinflugzeug abgestürzt. Das berichten übereinstimmend mehrere Medien. Dabei ist offenbar der 66-Jährige Pilot ums Leben gekommen. Das Leichtflugzeug war gegen 19.45 Uhr nach dem

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer