25.04.2018 01:20

Hamburg Bahrenfeld

Hamburg

Mehl-Laster auf Autobahn umgekippt - Feuerwehr versorgt zwei Verletzte

In der Nacht zu Mittwoch wurde die Feuerwehr Hamburg zu einem Unfall auf die Bundesautobahn A7, Fahrtrichtung Norden kurz vor der Anschlussstelle Volkspark gerufen. Hier war aus bislang ungeklärter Ursache ein 40-Tonnen-LKW, der mit Mehlsäcken beladen war, umgekippt. Beim Unfall verschob der LKW teilweise die Fahrbahntrennung aus Beton um etwa eineinhalb Meter in die Gegenfahrbahn. Fahrer und Beifahrerin des LKW wurden verletzt und zogen sich Schnittverletzungen zu.

Die ersten Feuerwehr-Einsatzkräfte versorgten die beiden LKW-Insassen, die Frau wurde zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus befördert, der Fahrer verblieb auf eigenen Wunsch an der Einsatzstelle. Teile der über die Fahrbahnen verstreuten Mehl-Gebinde wurden durch Feuerwehreinsatzkräfte beiseite geräumt, um weitere Bergungsmaßnahmen zu ermöglichen. Die Einsatzstelle wurde danach an die Polizei übergeben. 

Eingesetzte Kräfte: 

1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 1 Umweltdienst, 1 Gerätewagen Rüst 2, 1 Feuerwehrkran, 2 Wechselladerfahrzeuge mit Abrollbehältern Kran und Mulde, 2 Rettungswagen, insgesamt 30 Einsatzkräfte

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Umgekippter Lkw voller Mehl sorgte für Vollsperrung der A7

Die zur Bergung notwendigen Sperrungen wurden am Mittag aufgehoben, die Verkehrslage normalisiert sich wieder.

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer