27.04.2018 08:05

Krefeld Uerdingen

Nordrhein-Westfalen

Salzsäuredämpfe entweichen aus einem Kesselwagen

Die Feuerwehr Krefeld wurde heute um 8:05 Uhr zum Bahnhofsgelände in Krefeld-Uerdingen gerufen. Dort standen zwei ursprünglich mit Salzsäure befüllte Kesselwagen auf den Gleisen. Aus einem nicht fest verschlossenen Dom-Deckel traten geringfügige Mengen an Salzsäuredämpfe aus.

Die Erkundung durch Spezialkräfte der Feuerwehr unter Vollschutz und Atemschutz ergab, dass die Kesselwagen entleert, aber noch nicht gereinigt waren. Der nicht dicht verschlossene Deckel konnte durch die Feuerwehr provisorisch verschlossen werden. Eine Gefährdung für Menschen und Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt.

Die Feuerwehr Krefeld war zunächst mit 40 Einsatzkräften vor Ort. Unterstützt wurden die Kräfte durch die Bahnfeuerwehr , sowie die Werkfeuerwehr Currenta. Außerdem wurde durch den Rettungsdienst der Stadt Krefeld eine Person durch den Notarzt vorsorglich untersucht. Eine Weiterbehandlung war jedoch medizinisch nicht erforderlich. Der Einsatz ist mittlerweile weitestgehend abgeschlossen.

Feuerwehr Krefeld

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Bahnstrecke wegen möglichem Gefahrgut-Unfall gesperrt

Die Bahnstrecke zwischen Krefeld und Duisburg ist wieder frei. Sie war am Freitagmorgen (27.04.2018) wegen eines möglichen Gefahrgut-Unfalls teilweise gesperrt.

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 2602

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer